Vacheron Constantin unterstützt die American Friends of the Louvre mit einem Galadinner in Los Angeles Mai 2012

Das exklusive Galadinner fand am 17. Mai in Los Angeles im privaten Anwesen von Larry Gagosian statt und wurde von Vacheron Constantin gemeinsam mit der Organisation American Friends of the Louvre veranstaltet, um die vom Louvre initiierten Programme zur Förderung Zeitgenössischer Kunst zu würdigen. Hugues de Pins, Präsident von Vacheron Constantin Nordamerika, führte gemeinsam mit Christopher Forbes, Vorsitzender der American Friends of the Louvre, und den Aufsichtsratsmitgliedern Becca Cason Thrash und Sabrina Kay durch den Abend. Als Ehrengast war der Präsident und Direktor des Louvre, Henri Loyrette, geladen. Zu den Gästen zählten ebenfalls Sharon Stone, Michael Mann sowie dessen Frau Summer.

Als überaus angemessener Veranstaltungsort erwies sich das private Anwesen von Larry Gagosian, das im exklusiven Stadtteil Holmby Hills von Los Angeles gelegen ist. Ausgestellt wurden erlesene Zeitmesser von Vacheron Constantin, die in dieser würdigen Umgebung perfekt zur Geltung kamen. So zeigten sich die Gäste begeistert von den wunderschönen Exemplaren der Kollektion „Métier’s d’Art“, der Linie „La Symbolique des Laques Maki-e“ sowie der „Kalla Haute Couture à pampilles“ und der „Lady Kalla Flame“. Bei der Veranstaltung konnten insgesamt rund 200.000 US-Dollar gesammelt werden, die der Organisation American Friends of the Louvre nun zur Umsetzung ihres Anliegens zur Verfügung gestellt werden. Nicht zuletzt ist die Unterstützung der vom Louvre initiierten Programme zur Förderung Zeitgenössischer Kunst vorgesehen.

„Vacheron Constantin ist auf die Zusammenarbeit mit American Friends of the Louvre besonders stolz. Wir sind überaus glücklich, das Anliegen dieser Organisation unterstützen zu können, welches insbesondere die Förderung einer Zusammenarbeit zwischen dem Louvre und amerikanischen Instituten vorsieht. Auf diesem Weg stellen wir einmal mehr unser Engagement für die Kunst unter Beweis und schlagen eine Brücke zwischen unseren kulturellen Bemühungen in den USA und in Europa.” erklärte Herr de Pins. In der Vergangenheit unterstützte Vacheron Constantin bereits zahlreiche internationale Kunst- und Kultureinrichtungen wie die Pariser Oper und ihr Ballettensemble (auf der US-Tournee im Sommer 2012), das Orchestre de la Suisse Romande, das Museum Barbier-Mueller in Genf sowie das Metropolitan Musuem of Art in New York. Mit diesem Einsatz für Kunst und Kultur bekräftigt Vacheron Constantin seine besondere Weltoffenheit.

Alle aktuellen News ansehen
Vorherige News
Nächste News